Debitel senkt Grundgebühr für Kunden ohne Handywunsch

02.06.2008
Neukunden, die bei Vertragsabschluss auf ein subventioniertes Handy verzichten, können jetzt mit debitel sparen. Der größte deutsche Mobilfunk-Provider bietet in diesem Fall die Top-Tarife Zuhause S, Vario S und Flat M mit reduzierter Grundgebühr an.

Alle Neukunden, die ohne neues Handy auskommen, können ab dem 02. Juni bei Debitel sparen. Der Provider reduziert die Grundgebühr für die Tarife Zuhause S, Vario S und Flat M. Der Homezone-Tarif Zuhause S kostet jetzt nur noch 4,95 Euro statt bislang 9,95 Euro. Wer das Minuten- und SMS-Paket Vario S bucht, zahlt ebenfalls fünf Euro weniger und nur noch 9,95 Euro im Monat. Die Flatrate Flat M bietet debitel zukünftig sogar 10 Euro günstiger an. Im Netz von T-Mobile und Vodafone telefonieren die Kunden ohne Handywunsch zukünftig für 24,95 Euro. Entscheiden sie sich für E-Plus oder o2, kostet die Monatsgebühr 14,95 Euro.

Im Tarif Zuhause S telefoniert der Nutzer innerhalb des Zuhause-Bereiches für 4 Cent je Minute in das deutsche Festnetz. Für Verbindungen zu allen anderen Netzen berechnet debitel 39 Cent pro Minute. Der Minutenpreis wird auch fällig, wenn der Kunde außerhalb des Zuhause-Bereiches in das Festnetz anruft. Eine SMS kostet 19 Cent. Einen ähnlichen Tarif mit deutlich günstigeren Konditionen bietet o2 an. Mit dem Genion-Tarif des Netzbeibers telefoniert man bereits ab 3 Cent pro Minute in das deutsch Festnetz. Gespräche außerhalb der Homezone kosten 19 Cent pro Minute, ebenso Kurznachrichten.

Inhalt dieses Artikels