Web

 

Dataquest: IBM führt im europäischen Datenbankmarkt

16.11.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Gartners Marktforschungsarm Dataquest hat Zahlen zum Datenbankmarkt in Europa im Jahr 2000 veröffentlicht. Bei den Neulizenzierungen sehen die Auguren IBM einer Pressemitteilung des Konzerns zufolge sowohl im Gesamtmarkt als auch im Segment relationale Datenbanken in Front. Im gesamten Markt - hier erfasst Dataquest relationale, pre-relationale, objektorientierte sowie Desktop-Produkte - listen die Marktforscher demnach IBM mit 37,9 Prozent Marktanteil vor Oracle (26,3 Prozent), Microsoft (15,4 Prozent), Informix (3,2 Prozent) und Sybase (drei Prozent). Die übrigen Hersteller teilen sich die verbleibenden 14,3 Prozent. Bei relationalen Datenbanken habe Big Blue dank eines 17-prozentigen Wachstums mit "DB2" 38,2 Prozent Marktanteil erreicht und damit seinen ärgsten Konkurrenten Oracle (34,1 Prozent) hinter sich gelassen, heißt es weiter. (tc)