Cultures 2: Wo die Wikinger wuseln

16.05.2002
Von Fabian Schneider
In fremden Ländern siedeln, Farmen bauen, für Nahrung und Schlaf der Getreuen sorgen - so floriert die Wikinger-Kultur. Häuptling Bjarni wird es Ihnen danken. 

Friedlich lebt Wikingerhäuptling Bjarni im Aufbauspiel Cultures 2 mit seinem Volk an der Küste Grönlands. Doch beunruhigende Visionen vom Weltuntergang machen ihm zu schaffen. Bjarni zieht mit ein paar Getreuen quer durch Europa, um das Geheimnis seiner Alpträume zu lüften.

Die zehn Missionen des Spiels laufen meist nach dem gleichen Schema ab: In einem fremden Land angekommen, muss Bjarni zunächst ein Dorf aufbauen.

Anders als bei Siedler 4 kennt der Spieler von Cultures 2 seine Bürger mit Namen und Eigenschaften.
Anders als bei Siedler 4 kennt der Spieler von Cultures 2 seine Bürger mit Namen und Eigenschaften.

Ähnlich wie in "Die Siedler 4" brauchen die Einwohner Farmen, Mühlen und Bäckereien.

Im Gegensatz zu den Siedlern sind die Untertanen in Cultures 2 jedoch keine anonymen Wuselmännchen. Jeder Bürger hat einen eigenen Namen und Beruf, ist ledig oder verheiratet und braucht regelmäßig Nahrung und Schlaf. Das macht zwar die Verwaltung der Siedlung für den Spieler ein wenig aufwändig, dafür entsteht schon bald eine innige Bindung zu jedem Gefolgsmann.

Inhalt dieses Artikels