Kleine Helfer

CPick erfasst Bildschirmfarben

09.11.2009 | von Rainer Reitz
Wer schnell Farbinformationen direkt am Bildschirm ablesen will, ist mit CPick gut bedient.

CPick steht für Color Pick und ist ein kleines, leistungsfähiges Tool zur Erfassung von Bildschirmfarben mittels eingebauter Lupe. CPick ist nur 265 KB groß und frei verfügbar für das Windows-Betriebssystem. Der Anwender kann die geläufigen Farbcodierungen beziehungsweise Farbräume wie Hex, Dezimal, RGB (rot-grün-blau) oder HSV (hue, saturation, value) direkt vom Bildschirm scannen (Click and Drag) sowie den Bereich hinter der Lupe in die Zwischenablage kopieren. Ferner hat man die Möglichkeit, eigene Farblisten zu pflegen, zu speichern und bei Bedarf wieder abzurufen. Die übersichtliche Benutzeroberfläche lässt sich im Vordergrund fixieren.

Der grundsätzliche Ablauf für die Erfassung von Farbinformationen ist folgender: Einstellung von gewünschtem Farbraum, Zoomfaktor und Größe der Lupe, dann auf den Button "Click and Drag" klicken und an die Position des Bildschirms ziehen, von der Farbinformationen abgerufen werden sollen. Während der Mausbewegung wird kontinuierlich der aktuelle Farbwert angezeigt und beim Loslassen oben links im Balken farblich dargestellt. Nun kann man mit dieser Farbangabe in anderen Programmen weiterarbeiten oder eine Web-sichere Farbe (sichtbar auf dem Balken oben rechts) anwenden. Die entsprechende Näherungsfarbe für das Web wird automatisch angezeigt.

CW-Fazit

CPick ist ein sehr schönes und nützliches Werkzeug für den Umgang mit Bildschirmgrafiken aller Art. Die Lupe erlaubt ein präzises Positionieren und den sofortigen Abruf der Farbinformationen.

Newsletter 'Nachrichten morgens' bestellen!