2,5 Petaflops

China enthüllt schnellsten Supercomputer der Welt

29.10.2010
So schnell rechnet sonst keiner: Er heißt "Milchstraße", ist der rasanteste Supercomputer der Welt und steht in China. Ein herber Schlag für die USA.

China hat den schnellsten Supercomputer der Welt gebaut und damit die USA hinter sich gelassen. Der Tianhe 1 ("Milchstraße 1") habe mit einer Rechenleistung von 2,507 Petaflops den amerikanischen Supercomputer Jaguar um rund 40 Prozent übertroffen, berichtete der Anbieter für Grafikprozessoren, Nvidia. Der neue Supercomputer wurde am Donnerstag in der nordostchinesischen Stadt Tianjin unweit von Peking enthüllt.

Das kommunistische Parteiorgan "Renmin Ribao" (Volkszeitung) nannte ihn den "Mount Everest der Computer". Er verkörpere die wissenschaftliche und technische Wettbewerbsfähigkeit des Landes und sei ein "wichtiges Zeichen für die Gesamtstärke der Nation". Nach offiziellen Angaben soll er wissenschaftlicher Forschung dienen.

Ausländische Experten sehen aber auch Einsatzmöglichkeiten in der Rüstungsindustrie. Der Rechner wurde denn auch von der Nationalen Universität für Verteidigungstechnologie mit Sitz in Changsha (Provinz Hunan) entwickelt. Er steht im nationalen Zentrum für Supercomputer in Tianjin.

Der neue Benchmark - Supercomputer Tianhe-1A.
Der neue Benchmark - Supercomputer Tianhe-1A.
Foto: Nvidia

Chinas amtliche Nachrichtenagentur Xinhua bestätigte die Geschwindigkeit von 2,5 Billiarden Operationen pro Sekunde (Petaflops). Die technischen Daten wurden für die neue Top-500-Liste der schnellsten Rechner der Welt eingereicht, die im November erscheint. Mit einer solchen Leistung überrundet Chinas neuer Supercomputer den bisher schnellsten Computer des Oak Ridge National Laboratory in den USA, der auf 1,75 Petaflops kommt.

Es ist noch nicht ganz ausgemacht, ob die Chinesen sich auch offiziell mit dem Titel schmücken dürfen. Die Angaben zur Konkurrenz stammen noch aus der vergangenen Auflistung von Juni. Allerdings sagte der US-Wissenschaftler Jack Dongarra, der die neue Rangliste zusammenstellt, der "New York Times", er halte es für unwahrscheinlich, dass Tianhe 1 jetzt noch übertroffen werde.

Newsletter 'Server+Storage' bestellen!