Web

 

CA-Vertriebschef tritt nach Provisions-Debakel ab

06.06.2006
Gregory Corgan (52), weltweiter Vertriebschef beim Softwarekonzern CA, hat sein Amt niedergelegt.

Das in Islandia, New York, ansässige Unternehmen will Corgans Position nicht wieder besetzen. Der frühere IBM-Manager war nach kurzen Zwischenspielen bei zwei kleineren Firmen im Jahr 2003 zu CA - damals noch Computer Associates - gekommen und im Jahr 2004 weltweiter Vertriebschef geworden. Künftig sollen fünf hierarchisch niedriger platzierte Vertriebs-Manager direkt an den neuen Chief Operating Officer (COO) Michael Christenson berichten.

CA hatte im April die Anleger mit der Nachricht schockiert, sein Gewinn für das Ende März abgeschlossene vierte Quartal werde unter den Erwartungen ausfallen - zum Teil aufgrund höherer Vertriebsprovisionen. Später hatte es die Veröffentlichung der Bilanz für das Geschäftsjahr verschoben, weil es mehr Zeit für die Berechnung von Provisionen und Steuern benötige (siehe "CA verschiebt Jahresabschluss"). Die Höhe der Provisionen entspreche nicht dem Unternehmenswachstum, hieß es. Im vergangenen Monat war dann auch noch Finanzchef Robert Davis "in gegenseitigem Einvernehmen" aus dem Unternehmen ausgeschieden. (tc)