Web

 

BMC-Tool patroulliert in Unix- und Windows-Umgebungen

20.09.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der System-Management-Hersteller BMC Software bringt demnächst ein Web-basierendes Produkt auf den Markt, mit dem Anwender die IT-Performance von Servern und Applikationen auf Windows- und Unix-Rechnern überwachen können. "Patrol Perceive" Über eine XML-Exportschnittstelle liefert das Tool Messinformationen an Tabellenkalkulationen, erzeugt PDF-Dateien oder wandelt die Performance-Daten in ein druckerfreundliches Format um. Die neue Software ist Bestandteil der Produktfamilie "Enterprise Performance Assurance".

Mit "Mainview Performance Assurance 1.3" gibt der Hersteller Ende September ein Werkzeug frei, das Performance-Analysen sowie Funktionen für das Management von Service-Level-Agreements unter dem Großrechnerbetriebssystem OS/390 zur Verfügung stellt. Dies umfasst auch Applikationen, die in Linux-Partitionen auf dem Rechnerboliden laufen. Laut Hersteller vermag Mainview vorherzusagen, wie sich Änderungen in der Rechnerkonfiguration auf die Leistungsfähigkeit des Systems auswirken. BMC entwickelt zudem an einer ähnlichen Lösung ("iSeries Predict") für IBMs Midrange-Computerlinie.

Die Preise für Patrol Perceive beginnen bei 20 Dollar für Windows- und 49 Dollar für Unix-Desktops, Mainview Performance Assurance kostet 3900 Dollar und das iSeries-Tool kommt auf 350 Dollar. (fn)