Nur wenige Lizenzen

Billigere Vorab-Version von Windows 7 ausverkauft

15.07.2009
Ein verbilligtes Sonderangebot des ab Herbst verfügbaren Computer-Betriebssystems Windows 7 ist am Mittwoch bei Online-Händlern binnen kurzer Zeit vergriffen gewesen.
Windows 7: Das knappe Vorab-Angebot war schnell ausverkauft.
Windows 7: Das knappe Vorab-Angebot war schnell ausverkauft.

Allerdings wurden nach Informationen der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" nur jeweils etwa 1500 Lizenzen in einzelnen ausgewählten Shops angeboten, in manchen sogar weniger. Der Hersteller Microsoft machte selbst keine Angaben dazu, wie viele Exemplare verfügbar waren. Die "Home-Premium"-Version von Windows 7 kostete bei der Aktion 50 Euro statt 120 Euro, die zum Verkaufsstart im Oktober fällig werden. Das neue Windows kommt am 22. Oktober auf den Markt.

Viele Kunden äußerten im Internet ihre Enttäuschung über das knappe Angebot. Microsofts eigener Online-Laden war wegen des großen Interesses nach Unternehmensangaben bereits ab 7.00 Uhr morgens nicht mehr erreichbar. Beim Marktführer Amazon sei das Kontingent nach sieben Minuten erschöpft gewesen, berichtet "heise online" unter Berufung auf das Unternehmen.

Microsoft bietet neben der Vorverkaufsaktion weitere Rabatte an. Wer vor dem offiziellen Start am 22. Oktober einen PC mit der Vorgängerversion Windows Vista kauft, erhält ein kostenloses Upgrade. Dabei fällt nur eine Bearbeitungsgebühr an, die vermutlich unter zehn Euro liegen wird. Bis Ende des Jahres sollen die Vollversionen zudem zu reduzierten Preisen erhältlich sein. Wie viel das System ab 2010 kosten wird, ist derzeit nicht klar. (dpa/tc)