Web

 

Bewährungsprobe für Mobile Ticketing

19.05.2006
Aussteller und Gäste der gegenwärtig stattfindenden Schweizer IT-Messe Orbit-IEX können ihre Eintrittskarte direkt aufs Handy laden.
Im Eingangsbereich der Messe wird der zweidimensionale Barcode im Handy-Display mit einem Scanner geprüft.
Im Eingangsbereich der Messe wird der zweidimensionale Barcode im Handy-Display mit einem Scanner geprüft.

Dieses Jahr beginnt die Innovation auf der Orbit-IEX bereits an der Pforte - mit den Handy-Tickets des Schweizer Startups Xsmart. Der Messeveranstalter Reed Exhibitions bietet Ausstellern und Messebesuchern zum ersten Mal die Möglichkeit, ihre Eintrittskarte direkt aufs Handy zu laden. Um sich Zutritt zu der im Messezentrum Zürich stattfindenden Veranstaltung zu verschaffen, müssen die Besucher anschließend lediglich das Ticket in ihrem Mobiltelefon aufrufen und an ein Lesegerät im Eingangsbereich halten.

"Die Ausgabe und Vorbestellung von Eintrittskarten sind ein enormer logistischer Aufwand für Messeveranstalter ebenso wie für Aussteller", erklärt Marco Mezger, CEO der Xsmart AG in Deutschland. "Will ein Unternehmen Kunden zur Messe einladen, muss es die genaue Zahl der benötigten Tickets geraume Zeit im Voraus bestellen, damit diese rechtzeitig zugestellt werden können. Nachträgliche Bestellungen sind oft nicht mehr möglich. Geht dann eine Briefsendung verloren oder wird falsch adressiert, ist das Chaos perfekt."

Der 2D-Barcode kann bis zu 650 Informationen aufnehmen.
Der 2D-Barcode kann bis zu 650 Informationen aufnehmen.

Doch nicht nur für Kunden ist der Handy-Service von Vorteil. Auch der Veranstalter Reed Exhibitions reduziert mit diesem Verfahren den eigenen logistischen Aufwand und bietet seinen Ausstellern gleichzeitig einen bequemen Service. Die Abwicklung ist dabei einfach und funktioniert bis kurz vor dem Messebesuch: Aussteller konnten ihre Kunden auf eine Web-Seite hinweisen, auf der sie nach einer Registrierung ein kostenloses Messeticket erhalten. Interessenten werden dabei vor die Wahl gestellt, sich ihr Ticket auszudrucken oder in Form eines zweidimensionalen Barcodes auf ihr Handy zu laden. Den Link zu der Datei erhalten sie nach Angabe ihrer Mobilfunknummer in Form einer SMS-Mitteilung zugesandt. Einzige Voraussetzung für das mobile Ticket: Der Nutzer benötigt ein GPRS-fähiges Handy, um das Bild des Barcodes herunter zu laden. Sollte die GPRS- Verbindung einmal nicht funktionieren, ist der Eintritt per Handy-Ticket dennoch gesichert: Die SMS enthält zusätzlich eine Ticket-ID und einen Tages-Code, anhand dessen das Ticket dem Besucher zugeordnet werden kann.

Inhalt dieses Artikels