Web

 

@CeBIT - Sharp: CE-Handheld mit Kamera

23.02.2000

HANNOVER (COMPUTERWOCHE)- Mit immer neuen Funktionen versuchen die PDA-Hersteller, ihre Produkte aus der unüberschaubaren Masse der Taschen-Computer herauszuheben. So hat Sharp auf der CeBIT den Handheld "PC Pro HC-7000" mit eingebauter Digitalkamera vorgestellt. Das Windows-CE-Gerät verfügt über ein berührungsempfindliches 7,1 Zoll-SVGA-Display, einen 148 Megahertz schnellen Mips-Prozessor sowie 32 MB RAM. Die Eingabe erfolgt wahlweise über Tastatur oder mit einem Stift auf dem Display. Die Kamera kann mit ihrer Auflösung von 350 000 Pixeln allerdings nicht mit marktüblichen Digitalkameras mithalten. Auch die angegebene Akkulaufzeit von acht Stunden und das Gewicht von 820 Gramm lassen das Gerät eher als Notebook-Alternative denn als handlichen PDA erscheinen.

Eine weitere Neuheit von Sharp ist die "Internet-Viewcam VN-EZ5". Bereits im Herbt hatten die Japaner ihre erste, einfachere Viewcam-Variante vorgestell. Die neue Kamera soll nun auch professionellen Ansprüchen bei digitalem Video und Foto genügen. Videoaufzeichnungen mit Ton können bei einer Auflösung von 320 x 240 Bildpunkten in einer Länge von bis zu 120 Minuten gedreht und auf einer Smartcard gespeichert werden. Die Auflösung der Standbilder beträgt maximal 1280 x 960 Pixel. Die im MPEG4-Verfahren komprimierten Bilder lassen sich auch in Microsofts Streaming-Format ASF speichern und später im "Windows Media Player" wiedergeben. Ansonsten kommuniziert die Viewcam über einen USB-Port, einen PC-Card-Slot sowie ein AV-Anschluss mit der Außenwelt.