Der Countdown läuft

Apple nähert sich 25 Milliarden verkauften Apps

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Apple hat inzwischen fast 25 Milliarden iOS-Apps bei iTunes verkauft.
Fast 25 Milliarden Apps verkauft - der Countdown läuft...
Fast 25 Milliarden Apps verkauft - der Countdown läuft...

Anlässlich dessen läuft wieder einmal ein publikums- und umsatzträchtiger Countdown im Store: Wer das 25-milliardste Progrämmchen für iPhone, iPad oder iPod touch herunterlädt, gewinnt eine App-Store-Karte im Wert von 10.000 US-Dollar. Eine Übersicht der 25 beliebsten Apps seit Bestehen des deutschen App Store, sortiert nach iPad und iPhone sowie gekauft und gratis, kann man sich bei iTunes anschauen.

Übrigens: Apple hat mittlerweile mehr als vier Milliarden Dollar an Entwickler kostenpflichtiger iOS-Apps ausgeschüttet. 30 Prozent vom Verkaufspreis einer App behält Apple für Infrastruktur und Billing, 70 Prozent gehen an den Developer.