Web

 

AOL 8.0 ist verfügbar

25.08.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Online-Dienst AOL startet im Laufe des heutigen Montags die Version 8.0 seiner Zugangssoftware. Verbesserungen soll es unter anderem in der Performance geben. So verspricht der Anbieter Kunden, die über einen T-DSL-Anschluss verfügen, schnellere Downloads durch das so genannte "Six-Pipes"-Verfahren. Mit "DSL 2000" offeriert AOL außerdem einen neuen Tarif. Gegen eine monatliche Grundgebühr von knapp zehn Euro stehen zwei Gigabyte Datenvolumen zur Verfügung. Jedes weitere Megabyte kostet 1,5 Cent.

Zur Einwahl ins AOL-Netz per T-DSL können Nutzer nun auch das DFÜ-Netz von Windows verwenden. Neu ist auch die Möglichkeit, über den AIM (AOL Instant Messenger) SMS-Botschaften zwischen Handy und PC auszutauschen. Auf Wunsch lassen sich die Kurznachrichten auch vom Rechner auf das Mobiltelefon umleiten. Verbesserungen gibt es auch bei der Kindersicherung und der E-Mail-Kontrolle. Unter anderem soll ein neuer Spam-Melder dazu beitragen, die Flut unerwünschter Massen-Mails einzudämmen.

Ausgebaut wurde außerdem der Entertainment-Bereich. Kunden stehen 120 Online-Radiostationen zur Verfügung, mit denen sich ein individuelles Musikprogramm zusammenstellen lassen soll. Ausgewählte Lieder und Videos werden laut AOL bereits vor der offiziellen Erstausstrahlung angeboten. Das Inhaltsangebot erweitern Partnerschaften mit dem Sportportal Sport1.de und den Fachverlagen Gruner & Jahr sowie IDG. (lex)