Ovum-Studie

Android ab 2012 attraktiver für Entwickler als iOS

24.01.2012
Bisher besaß die Apple-Plattform iOS die größte Anziehungskraft für Entwickler. Doch das wird sich in diesem Jahr ändern, meint der Marktforscher Ovum. Ab 2012 soll das Google-Betriebssystem Android die Spitze übernehmen.

Das Smartphone-Betriebssystem Android wird iOS von Apple innerhalb der nächsten 12 Monate als wichtigste Plattform für Entwickler ablösen. Das prognostiziert der britische Marktforscher Ovum in seiner aktuellen Studie "Developer Insights 2011: Trends in Mobile Application Development". Eine klare Vorherrschaft von Android wird es aber nicht geben, so Ovum. Fast alle für die Untersuchung befragten Entwickler unterstützen sowohl das System von Google als auch das von Apple.

Die Analysten stellten auch ein gesteigertes Interesse am Blackberry OS des Herstellers Research In Motion und dem Microsoft-Betriebssystem Windows Phone fest. Nach Meinung von Adam Leach, Autor der Studie zeige die wachsende Akzeptanz von Windows Phone, dass "Microsoft es geschafft hat, die Entwickler zu überzeugen, dass seine Plattform eine Investition wert ist". Die Herausforderung für den Software-Konzern sei es jetzt, die Kunden zu überzeugen, so Leach.

Die Studie ergab darüber hinaus, dass die Idee der plattformübergreifenden Anwendung weiterhin populär ist. Die Entwickler setzen mittlerweile aber eher auf Internetstandards wie HTML5, um ihre Ideen für verschiedene Systeme anzubieten. Alternativen wie Java, Flash oder WAP werden dagegen immer weniger genutzt. Die herstellereigenen Distributionskanäle wie der Android Market oder der AppStore von Apple werden dennoch gerne verwendet, denn die Entwickler versprechen sich darüber die größtmögliche Reichweite für ihre Programme und Spiele.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Mobile & Apps' bestellen!