Web

 

Analysten: Linux-Boom bis 2006

07.08.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Linux-Verkäufe steigen bis 2006 jährlich um 30 Prozent, prophezeien die Marktforscher von IDC. Demnach werden die Distributoren innerhalb der kommenden vier Jahre 280 Millionen Dollar mit dem Open-Source-System umsetzen. 2001 war jedoch ein Umsatzrückgang von fünf Prozent auf 80 Millionen Dollar zu verbuchen, während die Windows-Verkäufe um 11 Prozent auf zehn Milliarden Dollar stiegen. Zum erwarteten Umsatzzuwachs trägt laut IDC bei, dass immer mehr Linux-Händler ihre Distributionen nicht mehr kostenlos zum Download anbieten und nur noch in der Box verkaufen. Seit Anfang 2002 seien die Verkäufe von Server-Systemen leicht angestiegen. Bei Desktop-Distributionen haben die Händler laut IDC sogar 50 Prozent mehr Pakete abgesetzt als im Vorjahr. 34 Prozent der neu verkauften Systeme sind nach Asien und in den pazifischen Raum gegangen. (lex)