AWS Activate

Amazon lockt Startups in die Amazon-Cloud

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Mit "AWS Activate" bietet Amazon Web Services ein Paket von Angeboten für Startup-Unternehmen und Existenzgründer an.

AWS Activate umfasst AWS-Guthaben, Training, Support in der Entwicklung, Zugang zu speziellen Foren sowie spezielle Angebote von Drittanbietern. Es soll einer Mitteilung zufolge jungen Unternehmen den einfachen und schnellen Start in die Amazon Web Services ermöglichen.

Das "Self-Starter-Paket" beinhaltet:

  • Zugang zum AWS Free Usage Tier

  • Developer-Level-Support für einen Monat

  • Web-gestütztes Training und Tutorials

  • Zugang zum AWS-Startup-Forum

  • Zugang zu Produktangeboten ausgewählter Drittanbieter

Das umfangreichere "Portfolio-Paket" umfasst:

  • AWS-Guthaben für Amazon EC2, Amazon S3, Amazon RDS, Amazon CloudFront, Amazon DynamoDB, Amazon EMR, Amazon Redshift, Amazon Glacier und weitere

  • Business-Level-Support für die Dauer von bis zu einem Jahr

  • Web-gestütztes und von Trainern begleitetes Training (in der Gruppe oder individuell)

  • besondere Rechte im Startup-Forum

  • Zugang zu Produktangeboten ausgewählter Drittanbieter

AWS ist aber beileibe nicht für jedes Startup die beste Option - dazu hat das Blog "GigaOM" gerade einen interessanten Hintergrundartikel veröffentlicht.

Weitere Informationen zum Programm finden Interessierte unter aws.amazon.com/activate.