AWS SDK for PHP

Amazon lockt PHP-Entwickler

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Amazon hat ein Software Development Kit veröffentlicht, mit dem PHP-Entwickler einfach die Infrastruktur der Amazon Web Services (AWS) einbinden können.

Das offizielle "AWS SDK for PHP" besteht aus einer Library, Code-Beispielen und Dokumentation. Für Installation und Updates gibt es einen PEAR-Kanal (PHP Extension and Application Repository).

Das SDK unterstützt verschiedene Infrastruktur-Dienste von Amazon Web Services, darunter Elastic Compute Cloud (EC2), Simple Storage Service (S3), SimpleDB, CloudFront, Simple Queue Service (SQS), Simple Notification Service (SNS), CloudWatch sowie Identity and Access Management (IAM).

Voraussetzungen für die Nutzung sind PHP ab Version 5.2 (5.2.14 oder 5.3.x empfohlen) mit den Erweiterungen SimpleXML, JSON, PCRE, SPL sowie cURL mit HTTPS-Unterstützung.