Adresseneingabe ohne Tipparbeit

Vice President Software & SaaS Markets PAC Germany
An "Intelliaddress 1.26" vom gleichnamigen Anbieter aus dem bayerischen Gilching dürften Outlook-Anwender ihre Freude haben: Das Werkzeug erkennt automatisch die Adressanhänge (Signaturen) von E-Mails und wandelt diese in Outlook-Kontakte um.

Die Software installiert sich automatisch als Add-in für die E-Mail-Software und erweitert diese um ein zusätzliches Menü. Zudem erhält das "Kontakte"-Menü von Outlook einen Bereich, in dem Intelliaddress die erfassten Anschriften sammelt. Somit kann der Nutzer zwischen selbst eingetragenen und automatisch generierten Einträgen unterscheiden. Trotzdem stehen ihm auch für die von Intelliaddress eingefügten Datensätze die gleichen Ansichten zur Verfügung.

Zunächst analysiert das Tool die bereits in Outlook vorliegenden E-Mails und fischt darin vorkommende Adressdaten heraus. Bei großen Beständen kann das schon mal ein wenig länger dauern. Der Anwender gibt an, welches seiner E-Mail-Konten das Programm durchsuchen soll. Mehrfach vorkommende Signaturen werden nur einmal berücksichtigt.

Jede eingehende Nachricht wird ebenfalls untersucht. Neue Einträge nimmt die Software nur nach Rückfrage vor, diese Funktion lässt sich in den Optionen jedoch deaktivieren. Intelliaddress funktioniert sowohl mit POP-3- als auch mit IMAP-4-fähigen E-Mail-Systemen und läuft unter Windows 98 oder höher beziehungsweise Outlook 2000/2003. Getestet wurde das Werkzeug mit Outlook 2003 und "Lotus Domino 6" (IMAP 4).

Die kostenfreie Version ist auf 3000 E-Mails beschränkt. Für 15 Euro erhält der Käufer eine Vollversion, die unbegrenzt viele Nachrichten verarbeitet. Außerdem erwirbt man damit ein Jahr lang kostenlose Updates und Support.

CW-Fazit: Ein gelungenes Produkt, das Outlook-Anwendern die Adresserfassung und -pflege erleichtert.