Ex-Microsoft-Deutschland-Chef

Achim Berg wird Arvato-Chef

Thomas Cloer
Thomas Cloer ist verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Email:
Connect:
Der frühere Microsoft-Deutschlandchef Achim Berg wird zum 1. April 2013 Vorstandsvorsitzender der Bertelsmann-Dienstleistungstochter Arvato AG.
Derzeit bringt Achim Berg noch Windows Phones bei möglichst vielen Carriern unter.
Derzeit bringt Achim Berg noch Windows Phones bei möglichst vielen Carriern unter.
Foto: Microsoft

Achim Berg (48) zieht in der neuen Funktion auch in den Bertelsmann-Vorstand ein, wie Arvato mitteilt. Der Manager ist seit 2011 Corporate Vice President, Worldwide Operator Channels bei Microsoft in den USA und damit zuständig dafür, Windows Phones bei möglichst vielen Netzbetreibern unterzubringen. 2007 war er zu Microsoft gekommen und hatte dort auch das Deutschland-Geschäft verantwortet. Vorherige berufliche Stationen hatten den Wirtschaftsinformatiker in führende Positionen unter anderem zur Telekom-Tochter T-Com sowie den Computer-Herstellern Dell und Fujitsu Siemens geführt.

Bei Arvato folgt Achim Berg auf Rolf Buch, der Bertelsmann nach mehr als 20 Jahren verlässt. Nachdem Thomas Rabe an die Spitze des Medienkonzerns gewechselt war, hatten bereits RTL-Chef Gerhard Zeiler und Gruner+-Jahr-Chef Bernd Buchholz ihre Hüte genommen. Rabe, Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann, kommentiert die Berufung Achim Bergs wie folgt: "Wir freuen uns auf die internationale Expertise und Perspektive von Achim Berg. Neben seinem profunden technologischen Verständnis bringt er umfassendes Management-Know-how aus einem global agierenden Konzern wie Microsoft sowie aus anderen namhaften Unternehmen mit. Er wird unser Vorstandsteam bereichern. Und er wird den Wachstumsmotor Arvato konsequent auf unsere strategischen Leitlinien ausrichten."

Newsletter 'Nachrichten morgens' bestellen!