TFT-Display

Acer S222HQLAbid im Test

16.06.2011
Von Bernd Weeser-Krell
Das TFT-Display Acer S222HQLAbid ist ein 22-Zoll-Flachbildschirm mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten. Die Bildqualität ist gut.
Acer S222HQLAbid
Acer S222HQLAbid
Foto: Acer

Der TFT-Bildschirm Acer S222HQLAbid wirkt durch seinen sehr schmalen Panel-Rand in Klavierlackoptik recht zierlich. Ergonomische Einstellmöglichkeiten bietet das 22-Zoll-Modell nicht. Der Bildschirm des Acer S222HQLAbid lässt sich weder drehen, kippen oder in der Höhe verstellen.

Bildqualität: Die Bildqualität des Acer S222HQLAbid lässt dagegen auch längeres Arbeiten zu. Die Helligkeit und der Kontrast lagen auf gutem Niveau, was einer kräftigen und natürlichen Farbdarstellung zugute kommt. Dazu besitzt der Acer S222HQLAbid eine gute Bildschärfe. Die Blickwinkelabhängigkeit lag auf mittlerem Niveau, Bildunschärfen bei schnellen Bildern zeigte der Acer S222HQLAbid nicht.

Ausstattung: Die Verbindung des Acer S222HQLAbid zum PC lässt sich auch über eine HDMI-Schnittstelle herstellen. Lautsprecher hat das TFT-Display nicht integriert.

Handhabung: Die Bedienung des Acer S222HQLAbid konnte nicht so überzeugen. Die Einstelltasten liegen nicht vorne, sondern am unteren Gehäuserand. Zumindest werden die Funktionen der Tasten im Bildschirm eingeblendet. Das Bildschirmmenü des Acer S222HQLAbid ist übersichtlich strukturiert und bietet einen mittleren Funktionsumfang.

Stromverbrauch: Ärgerlich: Der Acer S222HQLAbid zieht auch „ausgeschaltet“ über 2 Watt Strom.

Inhalt dieses Artikels