Die App des Tages

Abbyy LinkGrabber - Knipsen statt tippen

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
"LinkGrabber" vom OCR-Spezialisten Abbyy erspart iPhone-Nutzern die mühsame Eingabe von Web-Adressen über die virtuelle Tastatur.
Foto: Abby

Im Mobile-Umfeld genügen mitunter auch kleine Tools wie der "LinkGrabber" von Abbyy, um die Smartphone-Nutzung deutlich zu erleichtern. Die Anwendung ermöglicht das Erfassen von Hyperlinks aus gedruckten Texten in Zeitungen und Zeitschriften, Anzeigen, Postern oder Visitenkarten für den schnellen Zugang zu den Websites über Ihr Mobilgerät. Anstatt komplizierte URLs umständlich von Hand in das iPhone einzugeben, reicht es, ein Foto von dem abgebildeten Hyperlink zu schießen.

Foto: Abbyy

Das Programm erkennt die Daten und erlaubt es, den Link über den Webbrowser zu öffnen. Der Link kann natürlich auch bearbeitet, im Adressbuch gespeichert, in die Zwischenablage kopiert oder per SMS beziehungsweise E-Mail weiter gesendet werden. Der LinkGrabber ist für 99 Cent (iTunes-Link) erhältlich. Leider ist die Anwendung mit 21 MB - die Texterkennung erfolgt offline auf dem Gerät - nicht gerade klein ausgefallen.