Kienbaum analysiert IT-Gehälter

112.000 Euro für den IT-Leiter

Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.
Die Spitzenverdiener unter den IT-Führungskräften sind Leiter des Bereichs IT-Architektur, Methoden und Werkzeuge mit einem Jahresgehalt von 124.000 Euro. Für das Ranking von 32 IT-Jobs hat die Managementberatung Kienbaum mehr als 4.000 Gehälter ausgewertet.
Foto: Andrey Popovs/Fotolia.com

Informatiker erhalten im Durchschnitt 3,4 Prozent mehr Gehalt als im Vorjahr. Eine IT-Führungskraft verdient durchschnittlich 114.000 Euro pro Jahr, ein IT-Spezialist 66.000 Euro und ein Sachbearbeiter in der IT 47.000 Euro. Zu diesem Ergebnis kommt der Report "Führungskräfte & Spezialisten in IT-Funktionen", für den die Managementberatung Kienbaum die Gehälter von mehr als 4.000 ITlern ausgewertet hat.

IT-Security-Manager sind Spitzenverdiener unter Fachkräften

Spitzenreiter der IT-Gehaltsrangliste sind die Leiter des Bereichs IT-Architektur, Methoden und Werkzeuge: Ihr Jahresgesamtgehalt beträgt durchschnittlich 124.000 Euro. An zweiter Stelle folgen die Leiter IT-Betrieb, an dritter Stelle die Leiter Anwendungsentwicklung (jeweils 118.000 Euro). Leiter Netzwerktechnik und Telekommunikation verdienen im Jahr 117.000 Euro, Leiter IT Service 114.000 Euro. Leiter IT stehen mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 112.000 Euro im Ranking auf Platz sechs. Die geringste Vergütung unter den IT-Führungskräften erhalten die Leiter des IT-Projekt-Managements (93.000 Euro).

Bei den Fachkräften zählen IT-Security-Manager zu den Spitzenverdienern: Sie erhalten durchschnittlich 81.000 Euro im Jahr. An zweiter Stelle stehen IT Datenbankdesigner (79.000 Euro), an dritter Stelle IT-Projektleiter (77.000 Euro). Das geringste Jahresgesamtgehalt erhalten User-Helpdesk-Spezialisten: Es beträgt 45.000 Euro.

Frauen verdienen weniger als Männer

Insgesamt liegt der Frauenanteil bei IT-Positionen bei zwölf Prozent. Allerdings gibt es große Unterschiede zwischen Fach- und Führungspositionen. Der Frauenanteil in den Fachpositionen beträgt 14 Prozent, in IT-Führungspositionen mit sieben Prozent gerade einmal halb so viel. In Führungsjobs verdienen Frauen vier Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen, bei den Spezialisten erhalten Frauen drei Prozent weniger Gehalt.