Akkus, Laderäte, Apps

11 Technik-Tipps für den Sommerurlaub

06.07.2012 | von Thomas Pelkmann?und?Kevin Lee
So sehr wir unsere Smartphones, Tablets und Notebooks lieben: Sollen wir wirklich den ganzen Krempel auf Reisen nehmen? 11 Entscheidungshilfen.
Foto: Fotolia, Dmitry Ersler

1. Nehmen Sie ein Steckerset mit, das zu den Anschlüssen in Ihrem Urlaubsland passt. Wenn die Akkus von Handy, Tablet oder auch Digitalkamera leer sind, ist Schluss mit Internet & Foto. Hierzulande gehören entsprechende Adapter in Elektronikläden und Kaufhäusern zum Standardsortiment, lassen sich also günstig und problemlos erwerben.

Und wenn Sie den passenden Universaladapter haben: Denken Sie auch an die vielen verschiedenen Ladekabel und -geräte. Auch die vergisst man gerne, um sich nachher im Urlaub zu ärgern. Also: Für jedes Geräte ans Kabel denken!

2. Wenn Sie Ihren Urlaub im australischen Outback planen oder aus anderen Gründen weit entfernt von regelmäßiger Stromversorgung, erwägen Sie den Kauf von portablen Batterien, an denen Sie Ihre Geräte dennoch aufladen können. Das Problem: Es gibt nicht für jedes Gerät passende Batterieversorgungen. Erkundigen Sie sich im Internet oder bei einschlägigen Elektronikhändlern nach der Verfügbarkeit von Batterieladern für Ihre wichtigsten Geräte.

3. Verwenden Sie für Ihre Kamera einen Batteriegriff. Natürlich passiert es gerne, dass die Akkus der Kamera nicht aufgeladen sind oder aufgrund der vielen einmaligen Motive schnell ihren Saft verlieren. Mit einem für viele Kameramodelle erhältlichen Griff mit handelsüblichen AAA-Batterien passiert Ihnen das nicht: Der Griff verbindet sich mit dem Akkufach und versorgt Ihre Kamera im Handumdrehen mit Notstrom zum Weiterfotografieren.

Newsletter 'Hardware' bestellen!