Hamburger Hafen: Smart Port Logistics mit SAP NetWeaver Cloud

40.000 Container-LKW fahren täglich den Hamburger Hafen an. Bisher steuern die Spediteure die Lastwagen per Funk, was hohe Fehlerquoten zur Folge hat. Mit der Deutschen Telekom und SAP Research hat die Hamburg Port Authority jetzt das System Smart Port Logistics getestet, das auf SAP NetWeaver Cloud basiert. Der Datenaustausch läuft jetzt über Tablets, die Fahrer erhalten Informationen über Staus und andere Verzögerungen. Ziel für die Spediteure: Fehlerlos und schneller disponieren.

(25.03.2013)

Video empfehlen: