Web

 

ZVEI: Halbleiterumsatz stagniert im Juni

18.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Umsatz mit Halbleitern hat im Juni sowohl im Vergleich zum Vorjahr als auch zum Vormonat stagniert. Der erwartete Aufschwung werde sich weiter nach hinten verschieben, berichtete der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) am Montag in Frankfurt.

Im Mai und im April waren die Umsätze um je zwei Prozent zurückgegangen. "Die Abschwächung hält unverändert an, obwohl sich die Auftragseingänge im letzten Monat verbessert haben und die Book-to-Bill-Werte erstmals in diesem Jahr über 1,00 liegen", hieß es in der Mitteilung weiter.

So habe sich die Book-to-Bill-Ratio, das Verhältnis von Aufträgen zu Auslieferungen, nach vorläufigen Zahlen im Juni auf 1,01 verbessert. Im Mai habe der Indikator für den mittelfristigen Trendverlauf noch 0,97 betragen.

Dank stärkerer Anfangsmonate habe das Wachstum im ersten Halbjahr in Deutschland vier Prozent betragen, teilte der Verband weiter mit. Ab Jahresmitte erwartet der ZVEI eine Verbesserung, die Wachstumsraten dürften sich hingegen wegen der starken Vergleichswerte aus 2004 auch im dritten Quartal weiter abschwächen.

Der Verband dämpfte daher die Wachstumshoffungen: "Die Erwartung an eine wieder eintretende Verbesserung wird erneut etwas hinausgeschoben. Die Prognose für einstelliges Wachstum im Gesamtjahr 2005 bleibt bestehen. Jedoch wird es in einem niedrigeren Bereich erwartet." (dpa/tc)