Web

 

Zen-Patent: Apple zahlt Creative 100 Millionen Dollar

23.08.2006
Überraschung: Creative Technology bekommt von Apple 100 Millionen Dollar zur Beilegung der Klagen um das so genannte Zen-Patent.

Der Hersteller aus Singapur hatte sich die Benutzerführung seiner Audio-Player („Zen“) frühzeitig patentieren lassen und nach Zuteilung des Patents Marktführer Apple verklagt, es verstoße mit seiner „iPod“-Familie gegen diese Rechte.

Apple hat nun mitgeteilt, es lege die inzwischen anhängigen fünf Rechtsstreite zwischen beiden Firmen durch Zahlung von 100 Millionen Dollar an Creative bei. Es erhält dafür eine Lizenz zur Nutzung des Zen-Patents in seinen Produkten; Creative wird im Gegenzug offizieller Zubehör-Lieferant für den iPod. Einen Teil der 100 Millionen Dollar kann Apple zurückbekommen, wenn Creative das Patent auch noch bei anderen Herstellern erfolgreich versilbert.

Apple-Chef Steve Jobs kommentierte, Creative könne sich „glücklich schätzen, dieses frühe Patent erteilt bekommen zu haben“. Apple wollte offenbar weitere kostspielige Rechtsstreite und die damit entstehenden Unsicherheiten unbedingt vermeiden. (tc)