Web

-

Zehn Prozent der Mittelständler mit eigener Web-Seite

29.01.1999
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Von kleineren und mittleren Unternehmen (KMU) wird das Internet noch zu wenig genutzt, meinte Hanns-Eberhard Schleyer, Generalsekretär des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), auf dem Pressekolloqium der Deutschen Telekom. Nur zehn Prozent seien aktive Internet-Nutzer mit einer eigenen Web-Seite. Als Hauptgrund für die schwache Präsenz nannte Schleyer mangelndes technisches Verständnis. Er räumte allerdings ein, daß die jüngste Entwicklung durchaus positiv verlaufe. Eine aktuelle Untersuchung habe nachgewiesen, daß diese Betriebe dem neuen Medium in klein- und mittelständischen Unternehmen eine vorzügliche Zukunftschance einräumten. Nach einer Erhebung des Instituts für Betriebsführung – so der Generalsekretär - erhoffe sich der betreffende Unternehmenskreis von einem Auftritt im Internet neue Kunden sowie eine bessere Image- und Öffentlichkeitsarbeit. Bisher setze der Mittelstand die neuen Technologien allerdings in der Regel nur für die Kommunikation über E-Mail und für die Informationssuche im World Wide Web ein.