Web

 

Yahoo-Kurs fällt nach Softbank-Verkäufen und Downgrade

08.11.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Aktie des kalifornischen Portalriesen Yahoo fiel gestern um 1,78 Dollar oder mehr als zehn Prozent auf 15,60 Dollar (zwischenzeitlich notiert das Papier sogar bei 15,33 Dollar). Grund war zum einen der überraschende Verkauf von 17,5 Millionen Anteilscheinen durch die japanische Investment-Firma Softbank, die damit ihren Anteil an Yahoo von sieben auf vier Prozent reduzierte. Außerdem hatte der Prudential-Analyst Marc Rowen seine Bewertung des Unternehmens von "buy" auf "hold" heruntergestuft. "Obwohl wir angesichts von Yahoos Diversifizierungsstrategie und langfristiger Aussichten im Online-Werbemarkt optimistisch bleiben, halten wir die Aktie auf dem gegenwärtigen Niveau für fair bewertet", schrieb der Analyst in einer Research Note. (tc)