Web

 

Y2K: Rußlands Raketen angeblich OK

29.12.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Nuklearraketen und Satelliten Rußlands sind vorgeblich fit für die Datumsumstellung aufs Jahr 2000. Vladimir Yakovlev, der Oberkommandierende der Strategischen Raketenstreitkräfte, erklärte gestern in Moskau: "Heute kann man mit gutem Gewissen erklären, daß die Software der Armee absolut auf das Jahr 2000 vorbereitet ist." Pannen wie ungeplante Raketenstarts oder Ausfälle beim Radar könne man nun kategorisch ausschließen, so der General.

Auch bei der zivilen Raumfahrt und speziell der Raumstation "Mir" ist offenbar alles im grünen Bereich. Die Nachrichtenagentur Itar-Tass zitiert den Chef der russischen Bodenkontrolle mit der Aussage, man habe "alle in Frage kommenden Teile des Computersystems angepaßt".