Web

 

XtraTalk: Je länger, desto günstiger

24.08.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Für seine Prepaid-Kunden führt T-Mobil, die Mobilfunktochter der Deutschen Telekom, zum 3. September den neuen Tarif "XtraTalk" ein. Dieser richtet sich vom Prinzip vor allem an Viel- und Langtelefonierer: Je länger ein Gespräch dauert, desto billiger wird es. Die ersten vier Minuten schlagen rund um die Uhr mit je 99 Pfennig zu Buche. Die folgenden fünf Minuten kosten jeweils 39 Pfennige, ab der zehnten Minute reduziert sich der Preis auf 19 Pfennig.

Gegenüber "XtraFriend" spare ein Kunde werktags bei einem zehnminütigen Gespräch rund 64 Prozent, so der Anbieter. Gespräche, die nicht ins deutsche Festnetz oder zu D1-Handys gehen, bleiben preislich unverändert. SMS kosten übrigens bei allen Xtra-Tarifoptionen 39 Pfennig pro Botschaft. Ein Wechsel auf XtraTalk ist bis Ende Januar kommenden Jahres kostenlos, anschließend wird die übliche Gebühr fällig.