Web

 

Worldcom will zehn Prozent entlassen

03.04.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-Carrier Worldcom will angeblich noch in dieser Woche die Entlassung von rund zehn Prozent seiner 75.000 Mitarbeiter bekannt geben. Das berichtet das "Wall Street Journal" unter Berufung auf eingeweihte Kreise. Die TK- und Internet-Gesellschaft geriet wie andere Anbieter vor allem durch das schwächelnde Fernverbindungsgeschäft in die Krise. Von den geplanten Stellenstreichungen sollen neben der Kerneinheit Worldcom Group auch die MCI Group betroffen sein, die Fernverbindungen für Verbraucher anbietet. Bereits im vergangenen Jahr hatte Worldcom Tausende von Angestellten entlassen. Im März 2001 mussten rund 7000 Mitarbeiter ihren Hut nehmen, gegen Ende des Jahres erhielten weitere 2000 Beschäftigte blaue Briefe. (ka)