Web

 

World Internet Forum abgesagt - zu wenig Interessenten

13.11.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Eigentlich hätte heute in London das dreitägige "World Internet Forum" beginnen sollen. Mehr als 100 teils hochkarätige Redner - darunter die britische E-Commerce-Ministerin Patricia Hewitt - waren vorgesehen, um "Regierungen und Unternehmen dabei zu helfen, der Internet-Realität die Stirn zu bieten". Allerdings fanden sich nicht genügend Interessenten für das Programm. "Wir hatten weniger Anmeldungen als Redner. Das kann man den Vortragenden nicht antun", erklärte Organisator Robert Blaney von Integrated Consultancy Projects, der eigentlich mindestens 400 Teilnehmer einkalkuliert hatte.