Web

 

Wir sind "Mensch des Jahres" beim "Time Magazine"

18.12.2006
Wir alle - genau, Sie und ich - sind "Person of the Year" beim "Time Magazine". Statt eines Großkopferten ziert ein Spiegel das Cover der neuesten Ausgabe.
Genau - SIE sind Mensch des Jahres 2006 beim "Time Magazine".
Genau - SIE sind Mensch des Jahres 2006 beim "Time Magazine".

Mit dieser ungewöhnlichen Wahl will das Blatt der Tatsache Rechnung tragen, dass das so genannte Web 2.0 mit von Nutzern generierten Inhalten in diesem Jahr die (Medien-)Welt entscheidend geprägt haben. "Dafür, dass Sie die Herrschaft über die globalen Medien übernommen haben, die neue digitale Demokratie gegründet und geprägt haben, für nichts arbeiten und die Profis in ihrem eigenen Spiel schlagen, sind Sie Mensch des Jahres 2006", schreibt Lev Grossman von "Time".

Sie und ich haben damit unter anderem den iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad, den chinesischen Staatspräsidenten Hu Jintao, den nordkoreanischen Dikator Kim Jong-Il sowie den früheren US-Außenminister James Baker aus dem Feld geschlagen.

"Time" benennt seit 1927 jährlich seinen Menschen des Jahres. Dabei soll jeweils die Person ausgewählt werden, die Nachrichten und Leben der Leser am stärksten beeinflusst haben - was auch schon zu kontroversen Ergebnissen führte (etwa Adolf Hitler 1938 oder Ayatollah Khomeini 1979). (tc)