Web

 

Wilken übernimmt Riwas Technologies

19.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Ulmer Softwarehersteller Wilken hat nach eigenen Angaben die im benachbarten Neu-Um ansässige Riwas Technologies inklusive deren Kundenbeziehungen übernommen. Riwas ist spezialisiert auf Ersatzteil- und Service-Informationssysteme. Das "Riwas Redaktionssystem" und "Riwas Ersatzteil-Katalogsystem" will Wilken zu einem "Internet der Dinge" weiterentwickeln und hat dazu auch Entwickler von Riwas übernommen.

Im Jahr 2002 hatten die Ulmer bereits Openshop gekauft und wollen nun ihre Produktpalette im Bereich E-Business erweitern. "Gerade für unsere Kunden im Maschinenbau wird die Verknüpfung von technischer Dokumentation und Einkauf immer wichtiger", erklärte Firmengründer Ernst Wilken. Mit den neuen Produkten könnten sie kundespezifische Dokumentationen einfach, schnell und kostengünstig erstellen - und das in einem mit der Materialwirtschaft integrierten Komplettpaket. (tc)