Web

 

Wilken erhält Zuschlag für Krankenkassenprojekt

07.09.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Den größten Einzelauftrag in ihrer Unternehmensgeschichte hat die Wilken GmbH erhalten. Die Ulmer liefern Finanz- und Rechnungswesen sowie eine Lösung für die elektronische Beschaffung an die ISKV (ARGE Informationssysteme in der gesetzlichen Krankenversicherung), Softwaretochter von rund 270 Betriebs-, Innungs- und Ersatzkassen. Das Gemeinschaftsunternehmen wird die Wilken-Produkte in seine Branchenlösung "iskv_21c" integrieren. Dabei handelt es sich um eine grundsätzlich neue technische Plattform, mit der die Kassen ihre IT-Umgebungen modernisieren sollen.

Wolfgang Grandjean, Marketing-Leiter von Wilken, spricht von einem Auftragsvolumen im unteren zweistelligen Bereich. Wilken sei der Zulieferer der betriebswirtschaftlichen Komponente für das iskv_21c-Projekt, weitere Partner würden für andere Aspekte eingebunden. In den vergangenen Jahren habe sein Unternehmen bereits rund 75 Einzelverträge mit Kassen abschließen können, die von der ISKV bedient werden. Jetzt habe sich das Gemeinschaftsunternehmen für eine standardmäßige Einführung der Software entschieden. Der Vertrag sei weiter ausbaufähig. (hv)