Web

 

Western Digital legt zu

04.04.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - In seinem dritten Fiskalquartal, das am 29. März endete, hat der Festplattenhersteller Western Digital die Erwartungen übertreffen können. Nach vorläufigen Zahlen konnten mit rund acht Millionen verkauften Einheiten insgesamt 590 Millionen Dollar umgesetzt werden. Prognostiziert waren 575 Millionen Dollar Einnahmen mit 7,7 Millionen Geräten. Auch der Gewinn pro Aktie profitierte von den guten Verkäufen und beträgt acht Cent vor Steuergutschriften und Investitionsgewinnen. Analysten waren gerade einmal von der Hälfte ausgegangen, Western Digital selbst hatte fünf Cent in Aussicht gestellt. Die solide Nachfrage der Monate Januar und Februar habe auch im März angehalten, so das Unternehmen. Die endgültigen Quartalszahlen und ein Ausblick für den laufenden Berichtszeitraum will Western Digital am 25. April veröffentlichen. (ajf)