Web

-

Werbeagentur verklagt Dell

16.12.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Die Werbeagentur J. Walter Thompson hat Dell in den USA auf die Zahlung von 8,4 Millionen Dollar verklagt. Dell hatte die Zusammenarbeit mit der Werbeagentur aufgekündigt und seinen Werbeetat an die zur Omnicom Gruppe gehörende BBDO Worldwide vergeben. In seiner Klage verlangt Thompson die Einhaltung des einjährigen Vertrages. Dell habe zwar die ersten zwei Quartale bezahlt, die letzte Rechnung dann aber offengelassen. Ein Sprecher von Dell entgegnete, die Agentur habe nicht die gewünschten Leistungen erbracht und sei dementsprechend bezahlt worden.