Web

 

Weltweiter Chip-Absatz steigt um 50 Prozent

06.09.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der weltweite Absatz von Halbleitern ist im Juli 2000 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 50 Prozent auf 17,3 Milliarden Dollar gestiegen. Nach Angaben der Semiconductor Industry Association begründet sich das positive Ergebnis vor allem durch die steigende Nachfrage nach Mobiltelefonen und Digitalprodukten. Die Chip-Verkäufe im asiatisch-pazifischen Raum verzeichneten mit 57 Prozent den größten Anstieg. Die Absätze in Europa stiegen um 47 Prozent und Japans Umsatz mit Halbleitern erhöhte sich um 52 Prozent. Die USA, Kanada und Lateinamerika verzeichneten eine gemeinsame Steigerung um 46 Prozent.