Web

 

Weiterbildung zum IT-Manager

10.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Zum Wintersemester 2005/2006 wird erstmals an der Universität Hamburg der Master-Studiengang Daten- und Informations-Management (Dima) angeboten, der auch berufsbegleitend absolviert werden kann.

Schwerpunkte des Studiengangs sind Konzepte zum Informations-Management, Datenschutz/-sicherheit, Business-Process-Management und Data-Warehousing/-Mining. Das didaktische Konzept basiert auf Projektarbeiten und Fallstudien und wird durchgängig in Kleingruppen parallel zum klassischen Lehrbetrieb in Softwarelabors praktisch erprobt. Hierfür stehen in mehreren Computerräumen unter anderem Programme von Microsoft oder SAP in den jeweils aktuellen Vollversionen zur Verfügung. Diese können auch von den Studenten individuell im Rahmen ihrer Projekt-, Haus- und Master-Arbeiten genutzt werden.

Eine Besonderheit ist das zweisemestrige Praktikum, das in Kleingruppen von rund fünf Studenten projektbezogen mit Unternehmen aus dem regionalen Umfeld stattfindet. Neben dem klassischen Lehrprogramm stehen auch umfangreiche Exkursionen und Praxiskontakte auf der Agenda.

Im Rahmen des Zulassungsverfahrens wird Wert auf ein ausgewogenes Verhältnis von deutschen und ausländischen Studierenden gelegt. Erfahrungsgemäß führt dies zu positiven gruppendynamischen Prozessen und steigert die Sozialkompetenz der Absolventen. Das Studium ist standardmäßig auf vier Semester ausgelegt, kann aber auch berufsbegleitend in einem achtsemestrigen Zyklus absolviert werden. Bewerbungsschluss ist der 30. August 2005. Weiter Informationen sind erhältlich unter www.hwp-hamburg.de/dima. (hk)