Web

 

WEF-Hacker in Bern verhaftet

26.02.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Einer der Hacker, die Ende Januar in die Computer des World Economic Forums (WEF) in Davos eindrangen und Daten von Teilnehmern gestohlen hatten (Computerwoche online berichtete), ist am Freitag letzter Woche in Bern verhaftet worden.

Der Hacker sei aufgrund von eindeutigen Beweisen festgenommen worden, so eine Quelle aus Justizkreisen. Bei ihrem Angriff hatten die Hacker Daten wie Kreditkartennummern, private Telefon- und Handynummern der WEF-Teilnehmer kopiert und auf eine CD-ROM gebrannt. Ein Teil der Daten wurde auch im Internet veröffentlicht. Das WEF hat gegen die Hacker Klage erhoben. Die Ermittlungen werden in Genf, dem Sitz der WEF-Organisation, geführt.