Web

 

WebMethods setzt verstärkt auf Standards

13.10.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der auf Integrationssoftware spezialisierte US-Anbieter WebMethods hat drei Firmen - die Web-Services-Start-up MindElectric, den Hersteller von analytischer Software Dante Group sowie das zwischenzeitig von Netegrity übernommene Enterprise-Portal DataChannel - übernommen und will mithilfe von deren Produkten stärker auf Standards setzen. In der Vergangenheit setzte Webmethods wie auch der Wettbewerb (Tibco, SeeBeyond etc.) vornehmlich auf proprietäre Adapter als Verbindung zwischen Unternehmensanwendungen. Mit der zunehmenden Verbreitung von Web-Services werden diese teilweise obsolet, die entsprechenden Einnahmen drohen zu schwinden.

Die MindElectric-Software wird umbenannt in "WebMethods Glue", die Business-Activity-Monitoring-Software von Dante in "WebMethods Optimize", und DataChannel wird umgetauft in "WebMethods Portal". Zeitgleich mit den Akquisitionen präsentierte WebMethods seine neue, auf einer Service-orientierten Architektur (SOA) basierende Produktinfrastruktur "WebMethods Fabric". Diese soll unter anderem eine Brücke zwischen J2EE (Java 2 Enterprise Edition) und Microsofts .Net schlagen, aber auch in anderen Sprachen entwickelte Anwendungen auf allerlei Plattformen wie Mainframes einbinden. Glue, Optimize und Portal sollen in das WebMethods Fabric übernommen werden. (tc)