Web

 

Web.de verlangt Geld für neue Verzeichniseinträge

19.03.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das Karlsruher Internet-Portal Web.deAG ist weiter auf der Suche nach neuen Einnahmequellen. Wer seine Site im Verzeichnis von Web.de neu eintragen lassen möchte, zahlt dafür künftig 24 Euro pro Jahr - mit einer Ausnahme: Erotikanbieter zahlen das Zehnfache. Im Gegenzug verspricht der Betreiber eine deutlich verkürzte Bearbeitungszeit (wenige Wochen statt sechs Monate) sowie auf Wunsch eine Zuordnung zu Rubriken durch die Web.de-Redakteure. Die bereits zuvor zahlungspflichtigen Angebote Express-Eintrag (binnen 24 Stunden) und Schmuck-Eintrag (prominente Position, grafische Hervorhebung) bleiben bestehen. (tc)