Web

 

Was Gates und Ballmer auf ihren Xboxen spielen

09.01.2006
Bill Gates hat auf seiner neuen Xbox 360 ganz viel "Project Gotham" gespielt, außerdem eine Menge "Hexic" und "Zuma".

Rund 100 Stunden habe er während der Weihnachtspause vor der Konsole verbracht, sagte der Microsoft-Gründer dem Branchendienst "Cnet". Steve Ballmer dagegen spielt am liebsten "NBA 2006" (darauf stehen angeblich auch seine drei Jungs total). Beide Manager sind froh, mit der Xbox 360 derzeit mal die Nase vorn zu haben - Sony und Nintendo haben ihre dritte Konsolengeneration jeweils noch nicht am Markt. "Wir wissen wie es ist, Zweiter zu sein", erklärte Gates. "Das haben wir ausprobiert."

"Anders als bei der ersten Xbox findet meine Frau, dass sie gut ins Haus passt", sagte Ballmer. Microsoft hoffe, mit dem neuen Gerät mehr Frauen und auch ein breiteres Altersspektrum von Spielern anzusprechen, unter anderem mit dem "Arcade"-Feature, bei dem man auch mal ein Spielchen für zwischendurch herunterladen kann, das ohne die steile Lernkurve traditioneller Titel auskommt. (tc)