Web

 

Vodafone hat einen neuen Europachef

05.09.2006
Vittorio Colao beerbt Bill Morrow, der im Juli seinen Job an den Nagel gehängt hatte.

Der Mobilfunkprovider Vodafone hat Vittorio Colao zum neuen CEO für die Region Europa ernannt. Der Manager ist derzeit Vorstandschef des italienischen Medienkonzerns RCS Media Group. Zuvor war er schon einmal bei Vodafone, darunter auch Chef des Italien-Geschäfts. Colao tritt den Job im Oktober an. Zudem wird er Stellvertreter des umstrittenen Konzern-CEOs Arun Sarin.

Colaos Vorgänger auf dem Posten des Europachefs von Vodafone, Bill Morrow, hatte im Juli den Posten aufgegeben - wie es hieß, aus familiären Gründen. Auch der stellvertretende CEO Julian Horn-Smith hatte den Konzern neben anderen Topmanagern verlassen. Sarin wird in erster Linie die schwache Entwicklung des Aktienkurses angelastet. Zudem hat er sich schwer dabei getan, eine Wachstumsstrategie für die Zukunft zu entwickeln und zu kommunizieren. (ajf)