Tech-Preview

VMware-View-Clients für Mac und Linux

Matthias ist das neueste Mitglied der COMPUTERWOCHE-Redaktion und schwerpunktmäßig der Print-Ausgabe zugeordnet. Dort verantwortet der studierte Journalist die News im Ressort Produkte & Praxis. Weiter schreibt er querbeet über Software, mobile Lösungen, Endgeräte, Strategien und was sonst noch die IT-Welt bewegt.
VMware hat auf zahlreiche Kundenwünsche reagiert und vier neue Clients herausgebracht. Dabei handelt es sich um die beiden View-Clients 1.3 für iPad und Android sowie – jeweils mit PCoIP-Unterstützung – um zwei Tech Previews für MacOS X und Linux.
VMware View - Infografik
VMware View - Infografik

VMware View ist eine Desktop-Virtualisierungslösung für Unternehmen, mit der virtuelle Desktops auf verschiedenen Endgeräten angezeigt werden können. Indem Administration und Wartung zentralisiert werden, verspricht VMware den Nutzern ein Plus an Sicherheit sowie deutlich günstigere Betriebskosten. Die jetzt veröffentlichten Clients sind für die Server-Versionen 4.6 und 5.0 von VMware View eingerichtet.

Laut Hersteller nimmt das Setup nur wenig Zeit in Anspruch, der Desktop sei nach einem Neustart innerhalb von Sekunden wieder verfügbar. Die PCoIP-Unterstützung soll eine stabile Verbindung zum virtuellen Desktop auch bei einer schlechten Netzverbindung garantieren.

Der MacOS-Client wurde für die aktuelle Variante Lion optimiert und unterstützt den Vollbildmodus. Anwender können schnell zwischen Mac Apps und dem virtuellen Desktop wechseln. In Kürze soll auch eine einfach installierbare Linux-Version im Ubuntu Software Center zum Download zur Verfügung stehen.