MWC 2014

VMware besiegelt Airwatch-Übernahme

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Der Virtualisierungs- und Cloud-Experte VMware hat den Ende Januar angekündigten Kauf von Airwatch, einer der führenden Anbieter von Enterprise-Mobility-Management-Lösungen, erfolgreich abgeschlossen.

Wie bereits am 23. Januar offiziell mitgeteilt wurde, erfolgte die Übernahme für rund 1,181 Milliarden Dollar in bar sowie in Teilzahlungen und Anteilen in Höhe von zirka 364 Millionen Dollar. Mit dem pünktlich zum Mobile World Congress vollzogenen Kauf ist das Airwatch-Team – weltweit mittlerweile auf über 1600 Mitarbeiter angewachsen - Teil der von Sanjay Poonen geführten End-User-Computing-Gruppe von VMware, bleibt aber weiter unter der Leitung von Gründer und ehemaligem Airwatch-CEO John Marshall. Alan Dabbiere, Mitbegründer und Präsident von Airwatch, übernimmt die Aufsicht des neuen Operativen Vorstands von Airwatch, der direkt an Pat Gelsinger, CEO von VMware, berichtet.

Ian Evans, Managing Director von Airwatch Emea
Ian Evans, Managing Director von Airwatch Emea
Foto: Airwatch

Ähnlich wie im Vorjahr hält Airwatch auf seinem Messestand in Barcelona die weltweite Anwenderkonferenz „Connect“ mit mehreren hundert Gästen ab. Gleichzeitig scheint die weltgrößte Mobilfunkmesse neben Industrievertretern und Partnern immer stärker auch Enterprise-Vertreter anzuziehen. So berichtete Ian Evans, Managing Director von Airwatch Emea, im Gespräch mit der COMPUTERWOCHE, sein Team habe bereits am ersten Messetag 900 Leads generiert, für die gesamte Messe peilt er eine Summe von 3000 neuen Kontakten an.