Web

 

Virgin will in Online-Automarkt einsteigen

23.05.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Virgin-Unternehmensgruppe des britischen Selfmade-Milliardärs Richard Branson will jetzt auch im heiß umkämpften Markt für Online-Autohandel mitmischen. Unbeeindruckt von den negativen Geschäftsbilanzen anderer Internet-Einzelhändler verkündete das Konsortium, schon im ersten Jahr unter einer eigenen Website an die 24 000 Auto verkaufen zu wollen. Dabei sollen die Preise 30 Prozent unter den derzeit üblichen Angeboten liegen. Ob sich die hochtrabenden Pläne realisieren lassen, bleibt abzuwarten: Laut einer Studie der Marktforschungsgruppe Datamonitor wird sich die Hälfte aller Online-Autohändler im Internet-Geschäft nicht durchsetzen können.