Web

-

Video-Aussage von Gates erneut verschoben

30.10.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Die mit Spannung erwartete Aussage von Bill Gates ist erneut verschoben worden. Nun sollen die ersten drei Stunden seiner vor dem Prozeß aufgenommenen Vernehmung erst am Montag gezeigt werden. Gestern ging es im Kartellrechtsprozeß erneut um die Frage, ob Microsoft America Online (AOL) durch einen Knebelvertrag daran gehindert hat, auch mit anderen Browser-Anbietern wie Netscape zusammenzuarbeiten. AOLs Vice-President David Colburn gab zu, daß sein Unternehmen im Jahre 1995 auch mit Netscape kooperieren wollte. Es sei bei den Gesprächen seinerzeit aber nur um eine strategische Partnerschaft und nicht wie von Microsoft behauptet um eine geplante Aufteilung von Märkten gegangen. Der Vertrag mit Microsoft habe aber dann ohnehin die Zusammenarbeit mit Netscape verboten.