Web

 

Via zeigt neuen Chip "Joshua" auf der CeBIT

14.02.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Am 25. Februar will Via Technologies seinen neuen Prozessor mit dem Codenamen "Joshua" auf der CeBIT vorstellen. Dieser Chip, der in den USA schon am 22. Februar präsentiert wird, passt auf PC-Hauptplatinen mit Prozessorsockel Socket 370, die eigentlich für Intels "Celeron"-Prozessoren vorgesehen sind. Joshua ist nach Angaben des Chipherstellers mit einer Schnittstelle für einen 133-Megahertz-System-Bus ausgestattet sowie mit "3Dnow", einer Technologie von AMD (Advanced Micro Devices) zur Beschleunigung von Multimedia-Anwendungen. Die ersten Chips sollen mit Taktgeschwindigkeiten von bis zu 500 MHz laufen. Die Preise für Joshua könnten nach Meinung eines Analysten bei lediglich 40 bis 50 Dollar liegen. Via erwarb die Technologie im vergangenen Jahr durch die Übernahme von Cyrix, einer Tochter von National Semiconductor Corp. (CW Infonet

berichtete).