Web

 

Via bringt im Herbst neue Notebook-Chips

24.02.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der taiwanische Halbleiterkonzern Via Technologies hat neben den von Cyrix übernommenen Prozessoren (unter anderem "Joshua", CW Infonet berichtete) noch ein weiteres Eisen im Feuer: Laut "Computergram" wollen die Taiwaner im vierten Quartal dieses Jahres eine neue CPU-Linie auf Basis des "Winchip"-Designs auf den Markt bringen, das sie aus der Konkursmasse des einstigen "Centaur"-Herstellers IDT übernommen hatten. Wie auch die neuen Chips von Transmeta zielen diese CPUs, die vergleichsweise wenig Strom verbrauchen, vor allem auf den Markt für portable PCs.