Web

 

USA will Zahl der Visa für IT-Spezialisten aufstocken

27.09.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-Senat hat gestern in einer vorläufigen Abstimmung entschieden, die Zahl der Aufenthaltsgenehmigungen für ausländische IT-Spezialisten in diesem Jahr von 115 000 auf 195 000 zu erhöhen. US-Präsident Bill Clinton und Kongressabgeordnete der Demokraten favorisieren sogar einen Gesetzentwurf, der die Visa-Begrenzungen noch weiter nach oben setzt. Nach Vorstellungen des Repräsentantenhauses soll die endgültige Zahl der in diesem Jahr gewährten so genannten H-1B-Visa auf 200 000 begrenzt oder die Beschränkung gar völlig aufgehoben werden. Der US-amerikanischen Hightech-Industrie zufolge werden allein in diesem Jahr mindestens 300 000 Fachkräfte aus dem Ausland benötigt. Die anfänglich anvisierten 115 000 Aufenthaltsgenehmigungen waren bereits im März ausgeschöpft.